Dietzel für Schüler.

Du bist noch jung und weißt noch nicht so genau, was du später einmal machen möchtest? Das ist völlig normal. Denn Vieles kann man sich erst vorstellen, wenn man es live einmal kennengelernt hat. Wir haben bei Dietzel daher ein paar Ideen, wie du in unterschiedliche Bereiche bei uns hineinschnuppern kannst.

Stimmt, wir arbeiten mit Hydraulik und Stahl und sind damit ein großer Handwerksbetrieb. Dazu gibt es aber auch viele Aufgaben in anderen Bereichen von der Mitarbeiterplanung über Finanzen bis zu Marketing und Social Media. Da ist für jede und jeden etwas dabei.

Du weißt schon was du machen möchtest? Dann schau gern bei unseren Ausbildungsstellen vorbei:

Du bist neugierig geworden und möchtest mehr wissen? Dann schau dir einmal genauer an, wie du uns kennenlernen kannst:



Führung für die ganze Klasse

Deine Lehrerin oder dein Lehrer können deine ganze Klasse bei uns anmelden. Dann zeigen wir euch bei einer Betriebsführung genauer, was genau wir eigentlich bei Dietzel tun. Diese Führung durch die Produktions- und Ausbildungsbereiche dauert etwa zwei Stunden und wird von unseren Lehrausbildern durchgeführt. Sie können dir und euch dann auch alle  Fragen rund um das Thema Berufswahl und Bewerbung beantworten.

Online-Anmeldeformular
 



Azubi-Infotag: Einfach mal vorbeischauen

Du bist gedanklich schon einen Schritt weiter und interessierst dich für eine Ausbildung bei Dietzel Hydraulik? Wunderbar – dann schau vorbei an unserem Azubi-Infotag! Er findet jeden letzten Donnerstag im Monat ab 14:00 Uhr statt. Da kannst du gerne vorbeikommen und gerne auch deine Eltern mitbringen, wenn du möchtest. 

Bitte melde dich dafür telefonisch im Personalwesen an oder nutze unser Online-Anmeldeformular.

Online-Anmeldeformular

Flyer als PDF downloaden



Praktikum: Einfach mal mitmachen

Reinschnuppern erlaubt: Wir bieten Schüler:innen und Fachkräften die Möglichkeit, ein Praktikum bei uns zu absolvieren. Eine gute Gelegenheit für dich und für uns, dass wir uns gegenseitig kennenlernen. Das interessiert dich? Dann findest du mehr Informationen unter diesen Links:

Online-Anmeldeformular

Flyer Schülerpraktikum als PDF

Flyer Qualifikationspraktikum als PDF



Ausbildung

Fast jeder Azubi, der in den letzten Dekaden seine Ausbildung bei uns abgeschlossen hat, ist danach auch bei uns geblieben. Das ist vermutlich das größte Kompliment, das man einem Ausbildungsbetrieb machen kann. Und das zeigt, wie wichtig uns die Ausbildung in unserem Unternehmen ist und wie sehr wir uns um junge Menschen wie dich kümmern. Denn wir wollen so unsere Fachkräfte für morgen sichern und dir eine langfristige Perspektive bei Dietzel ermöglichen – fachlich versiert und menschlich verlässlich.

Dietzel ist TOP-Ausbildungsbetrieb der IHK

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) hat Dietzel Hydraulik als „TOP Ausbildungsunternehmen des Altenburger Landes 2019“ ausgezeichnet. Eine fantastische Bestätigung für unser ganzheitliches Ausbildungskonzept, das jungen Menschen eine fachliche und verlässliche Perspektive gibt – mit einer persönlichen Betreuung und der individuellen Förderung deiner Stärken.


Du bist bestimmt dabei!

Eine hochwertige Ausbildung anzubieten bedeutet auch für uns viel Arbeit im Vorfeld und während eines Lehrjahres. Deshalb gilt für uns: Wenn, dann richtig. Denn nur mit 100% Einsatz können wir sicherstellen, dass unser Engagement in dich und deine Fähigkeiten auch Früchte trägt – für dich und für uns. Deshalb sind deine Chancen auf eine Übernahme auch so hoch. Denn nach deinem Abschluss besitzt du genau die Fertigkeiten, die wir bei Dietzel benötigen.



Tipp: Erst mal ein Praktikum

Um zu erfahren, ob für dich eine Ausbildung bei Dietzel Hydraulik in Frage kommt, bieten wir dir die Möglichkeit, uns in einem Praktikum kennenzulernen. So bekommst du Einblicke in alle Fertigungsbereiche und merkst dann sicherlich sehr bald, welcher Ausbildungsbereich dich bei uns am meisten interessieren würde.
Dietzel Hydraulik bietet dir eine abwechslungsreiche und gleichzeitig anspruchsvolle Ausbildung. Wir haben alle ein sehr gutes Verhältnis zu unseren Ausbildern und die Kolleg:innen in den Fachbereichen sind auch alle sehr nett.