Dietzel Hydraulik als Arbeitgeber


Wir bieten Ihnen Perspektiven in
einem familiären Umfeld.

Dietzel Hydraulik

Werden Sie Teil unseres Teams

Mit Dietzel Hydraulik erwartet Sie ein starker Arbeitgeber, der neben einem angenehmen Arbeitsklima vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten und Sozialleistungen bietet. Am Hauptsitz im thüringischen Beerwalde beschäftigen wir etwa 400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die durch ihre hohe Motivation, Leistungsbereitschaft und ihrem Know-how den Hauptanteil am Unternehmenserfolg tragen. Entsprechend Ihrer Kenntnisse und der persönlichen Eignung zeigen wir Ihnen vielfältige Karrierechancen auf und eröffnen Ihnen spannende Perspektiven. Qualifizierungen zum Meister, Techniker oder verschiedene BA-Studienrichtungen sind nur einige davon.

Finden Sie heraus, ob wir zueinander passen! Dann freuen wir uns darauf, Sie bald im persönlichen Gespräch kennen zu lernen!

  • Neben flexiblen Arbeitszeiten bieten wir Ihnen abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeiten in einem innovativen und zukunftssicheren Familienunternehmen.
  • Wir gewähren Zuschüsse zur betrieblichen Altersvorsorge oder zu vermögenswirksamen Leistungen.
  • Familien mit kleineren Kindern unterstützen wir, indem wir den Kontakt zu einer ortsansässigen Kindertagesstätte herstellen, mit welcher wir seit Jahren gut zusammenarbeiten.
  • Tafelwasser erhalten Sie jederzeit und unbegrenzt kostenfrei.

Perspektiven

Sie haben Potential und möchten sich beruflich weiterentwickeln? Vieles ist möglich - Wir fördern Ihre Stärken aktiv, so dass gleichermaßen die Mitarbeiter und das Unternehmen davon profitieren. Nicht selten haben sich ehemalige Auszubildende zu Führungskräften entwickelt und bringen das Unternehmen mit Ideen und Tatkraft voran. Auch Neueinsteiger haben gute Chancen, sich zu entwickeln und durch Leistung zu überzeugen.

Bei Eignung und entsprechender Empfehlung sowie nach betrieblichem Bedarf besteht bei Dietzel Hydraulik jederzeit die Möglichkeit, sich in verschiedenen Bereichen zu qualifizieren:

  • Techniker
  • Industriemeister
  • 3-jähriges Studium an einer Berufsakademie

Auch andere, fachspezifische Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen sind unter anderem möglich:

  • Fachausbilder
  • Schichtleiter
  • Schweißfachmann
Teambesprechung abteilungsübergreifend

Was unsere Mitarbeiter sagen

Cordula

Cordula Börsch

Aktuelle Position im Unternehmen

Sachbearbeiterin Personalwesen

Seit wann im Unternehmen?

Oktober 1994

Wie zu Dietzel gekommen?

Ich habe meine Ausbildung zur Industriekauffrau bei Dietzel Hydraulik absolviert und danach war ich bis zu meiner Elternzeit 2010 als Sachbearbeiterin Versand in 2 Schichten beschäftigt. Danach wollte ich nach einem Jahr in Teilzeit zurück kommen, was mit den Arbeitszeiten im Versand nicht vereinbar war. Man bot mir jedoch den Wechsel in die Personalabteilung an, um die gewünschten Arbeitszeiten realisieren zu können.

Aktuelle Aufgaben (wie sieht ein typischer Tag aus?)

Mein Aufgabengebiet umfasst im Wesentlichen die Organisation externer Arbeitskräfte sowie die Kontrolle und Pflege der erfassten Arbeitszeiten aller Mitarbeiter und die statistische Erfassung der Mitarbeiter und deren Arbeitszeiten. Hierbei habe ich sehr viel Telefonkontakt zu Dienstleistern, aber auch zu meinen Kollegen. Auch die Rechnungskontrolle für Personaldienstleister liegt in meinem Verantwortungsbereich.
Mein Arbeitstag ist auf jeden Fall abwechslungsreich, was mir sehr viel Freude an der Arbeit bringt.

Was gefällt mir an Dietzel?

Dietzel Hydraulik ist sehr familienfreundlich, so konnte ich meine Arbeitszeiten problemlos meiner veränderten familiären Situation nach meiner Elternzeit anpassen.
Durch meine lange Unternehmenszugehörigkeit kenne ich fast alle Mitarbeiter im Unternehmen, wodurch das Arbeiten miteinander viel Spaß macht.

Johannes

Johannes Gurnig

Aktuelle Position im Unternehmen

Einrichter CNC-Drehen und -Fräsen

Seit wann im Unternehmen?

August 2002

Wie zu Dietzel gekommen?

Ich habe bei Dietzel Hydraulik eine 3,5-jährige Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker absolviert und wurde im Anschluss als Facharbeiter übernommen. Seit dem habe ich mich zum Einrichter für CNC-Drehmaschinen entwickelt und erhalte aktuell eine interne Qualifizierung zum Einrichter an CNC-Fräsmaschinen. Außerdem bin ich seit Sommer 2016 stellvertretender Produktionssteuerer sowie Sicherheitsbeauftragter.

Aktuelle Aufgaben (wie sieht ein typischer Tag aus?)

Ich bin für das Einrichten, Programmieren und Bedienen von CNC-Drehmaschinen verantwortlich. Hierbei muss ich auch Werkzeuge und Hilfsmittel eigenständig auswählen und organisieren, was meine Eigenständigkeit stark fördert.

Seit ich stellvertretender Produktionssteuerer bin, unterstütze ich bei der optimalen Maschinenbelegung und Planung der Auftragsabarbeitung.

Als Sicherheitsbeauftragte habe ich ein besonderes Augenmerk auf die Einhaltung der Arbeitssicherheitsvorschriften in meinem Arbeitsbereich, der CNC-Abteilung.

Was gefällt mir an Dietzel?

Dietzel Hydraulik ist ein sehr familienfreundliches Unternehmen. Im Jahr 2014 wurde mir problemlos eine 8-monatige Elternzeit ermöglicht und danach wurde ich selbstverständlich an meinem alten Arbeitsplatz wieder integriert. Meine Arbeit erfolgt in 3 Schichten, wobei auch hier flexible Arbeitszeiten möglich sind. Man kann immer mit seinem Vorgesetzten sprechen, wenn man kurzfristig die Arbeitszeit ändern muss, um für die Familie da zu sein.

Auch schätze ich sehr, dass allen Mitarbeitern regelmäßig Fort- und Weiterbildungen angeboten werden, um ihr Wissen auszubauen.

Fabienne

Fabienne Neumann

Aktuelle Position im Unternehmen

Auszubildende zur Zerspanungsmechanikerin

Seit wann im Unternehmen?

August 2016

Wie zu Dietzel gekommen?

Im Herbst 2015 habe ich mein Schulpraktikum bei Dietzel Hydraulik gemacht und so erste Einblicke in alle Fertigungsbereiche erhalten. Dies bestärkte mich darin, eine Ausbildung in der Zerspanung machen zu wollen und ich habe mich noch während des Praktikums für eine Ausbildung beworben. Nach einem Vorstellungsgespräch mit Einstellungstest habe ich die Zusage erhalten und bin seit August 2016 in der Ausbildung.

Aktuelle Aufgaben (wie sieht ein typischer Tag aus?)

In den ersten 4 Monaten meiner Ausbildung habe ich gemeinsam mit den anderen Auszubildenden meines Lehrjahres die Grundausbildung Metall in unserer Lehrwerkstatt erhalten. Hier haben wir die Grundlagen der Metallbearbeitung kennengelernt, wie z. B. Feilen und auch Werkstoffkunde. Seit kurzem bin ich in der Fachausbildung und lerne das Drehen und Fräsen an konventionellen und später CNC-gesteuerten Maschinen kennen.

Was gefällt mir an Dietzel?

Dietzel Hydraulik bietet mir eine abwechslungsreiche und gleichzeitig anspruchsvolle Ausbildung. Wir haben alle ein sehr gutes Verhältnis zu unserem Ausbilder und die Kollegen in den Fachbereichen sind auch alle sehr nett. Auch werden uns viele Schulungen angeboten, wie z. B. die Ausbildung zum Ersthelfer oder ein Maschinensicherheitskurs. Sehr gut finde ich, dass wir auch im Betrieb einen Teil der theoretischen Ausbildung machen, sodass wir dies nicht nur in der Berufsschule haben.

Felix

Felix Koch

Aktuelle Position im Unternehmen

Auszubildender zum Anlagenmechaniker

Seit wann im Unternehmen?

September 2014

Wie zu Dietzel gekommen?

Im Sommer 2013 habe ich ein Praktikum bei Dietzel Hydraulik gemacht und in die Berufe Anlagenmechaniker und Zerspanungsmechaniker hinein geschnuppert. In dieser Zeit hat mir der Beruf des Anlagenmechanikers besser gefallen und ich hatte mehr Spaß daran. Deshalb habe ich mich im Herbst 2013 für eine Ausbildung bei Dietzel Hydraulik beworben und nach dem Vorstellungsgespräch und Einstellungstest habe ich die Zusage für die Ausbildung bekommen.

Aktuelle Aufgaben (wie sieht ein typischer Tag aus?)

Nach der Grundausbildung bin ich die Fachausbildung gewechselt. Das heißt, ich werde direkt in der Fertigung in den verschiedenen Bereichen ausgebildet. Dazu zählen u. a. die Schweißerei, der Sonderarmaturenbau , die Qualitätssicherung und die CNC-Biegerei.

Aktuell bin ich der Schweißerei und da ich bereits im 3. Ausbildungsjahr bin, bin ich schon mit im 3-Schicht-System integriert, um immer den gleichen Fachausbilder zu haben.

Was gefällt mir an Dietzel?

Mir gefällt besonders, dass alle Kollegen sehr freundlich und offen sind und ich bei Fragen immer eine Antwort bekomme. Ich fühle mich dadurch sehr wohl und meine Ausbildung macht viel Spaß. Die Tätigkeiten sind sehr abwechslungsreich und als Azubi hat man noch keinen Zeitdruck, da man ja vieles noch lernen muss. Verschiebungen der Arbeitszeit sind nach Abstimmung mit den Ausbildern auch kurzfristig möglich, wenn man mal einen Termin hat und man Geburtstag hat.